Aktuelle Berichte

LL – Hagen 2 vs Siek 3 (oder Platz 2 vs Platz 4 )

05.12.2019    Mike Oettling

LL – Hagen 2 vs Siek 3 (oder Platz 2 vs Platz 4 )LL – Hagen 2 vs Siek 3 (oder Platz 2 vs Platz 4 )

#Derbytimegefälltnatürlichimmerziemlich#
#Leidenschaftbiszumgehtnichtmehr#

Das ist nicht irgendein Spiel….
Wer hinter die Kulissen blickt, der ahnt, dass wir nicht als Favorit ins Spiel gegangen sind…
In der letzten Saison wollten beide Teams unbedingt aufsteigen, aber mussten Mölln 1 den Vortritt lassen….
Dieses Jahr wird Bad Schwartau nach der Hinrunde (16:2) von drei Teams mit 14:4 gejagt, u.a. Siek 3 und Hagen 2…

Nun zum Spiel:

Eingeschwört worden ist das Team vom Käptn Gloy sowohl per Sprachnachricht um 14:15 als auch 5 Minuten vor der Ansprache in der Heimkabine. Die Leidenschaft vom Spiel gegen Bad Schwartau (8:8 nach 5:8) war nötig, um Siek zu schlagen.. Wie auch in den letzten Spielen zeigte unser einen kaum verbesserbaren Teamspirit und wir waren mit sieben Personen (Thomas ist leider krank – GUTE BESSERUNG MEIN BESTER!) am start.
Der Doppelplan ging komplett auf und wir starteten mit einem 3:0 (Krüger / Gloy 3:0 …. Nadolny/Hamann 3:2 nach 0:2…. und Melnik/Käselau mit 3:0) nach den Doppeln.
Krüger legte mit einer Traumleistung nach (3:0 vs Laubach) und Christian gab Siek einen weiteren Dolchstoß (3:1 gegen Nr. 1 Sarrach). 5:0….
Plötzlich eine gewaltige Unruhe und Aufregung in der Halle….
Der Sieker Sportfreund Lutz Koppisch äußerte, dass wir (der SSC) das Spiel kampflos verloren haben, da wir die Doppel falsch aufgestellt haben! Doppel 2 hätte an Doppel 3 gestellt werden müssen! Einige Hagener schlugen schon die Hände über den Kopf und sackten zusammen!!!
Nach 2-3 heißten Diskussionen war man sich doch nicht mehr so ganz sicher, ob die Aussage der Wahrheit entspricht. Spätestens der Staffelleiter wird es aufklären….
Sven-Olaf prügelte wie man ihn kennt unbekümmert auf alles ein und konnte mit reichlich Selbstbewusstsein und etwas Glück Biehl 3:2 (11:9 im 5. Satz) niederringen und es stand 6:0.
Man kan sich (wenn man nicht Michi Meyer, Lars Zeimer, Julius Jolitz oder Erhard Mindermann heißt, wobei die Senioren wahrscheinlich auch etwas genervt waren vom ständigen Klatschen und Bejubeln) kaum vorstellen, was sich in der 1. Stunde abspielte. Es sah nach einer Vorführung aus, doch dem Capitano war klar, dass das noch eng werden könnte. Es folgten relativ klare Niederlagen von Michi, Käse und Jonas, eher Benni im Einser-Duell die Hagen-Flagge mal wieder in der Hallenmitte zum Wehen brachte. 7:3. Christian, Sven-Olaf und Michi mussten ihren Gegnern unglücklicherweise wieder gratulieren und als auch Käse sein Spiel gegen Lucas Meyer deutlich verlor stand es 7:7…..von 6:0!! Regelmäßige Jubelschreie verstummten und es wurde ziemlich still im Hagen. Jonas musste im Ring im 6er-Duell auch schnell Zugeständnisse machen und lief einem 0:2 hinterher, während im Abschlussdoppel Benni und Flo (#Doppeleinsohneeinzeleinsatz#) führten. Benni und ich konnten die Form unserer letzten Doppel bestätigen und siegten souverän gegen Sieks Nr. 1 und 2 mit 3:0 und Jonas…..jaaaaaa……Jonas kämpfte sich ran.
Von 0:2, auf 1:2….dann auf 2:2 und dann führte er im 5. Satz! Die Lautstärke nahm wieder um einige Dezibel zu. Jonas spielte zwar gegen einen starken und fitten Wüpper, der Käse bezwang, aber Jonas konnte mit 240 Blutdruck (Pulsmessung schlug fehl) und GANZ LEICHTEN konditionellen Defiziten Tischtennis spielen wie man es von ihm nur selten sieht.
Ralleys mit 5-6 Topspins, rückwärts, vorwärts (Zitat: Mir war zeitweise schwarz vor Augen) – fast jede Pille fand irgendwie den Weg auf die andere Seite.
9:9, 10:9, 11:9 und die Rakete flog…
Benni und Flo stürmten in die Box und feierten ihren HipHop-Homie und den HEIMSIEG wie die Weltmeisterschaft 2014.

Supporter und Hagener-Legende Michi Meyer hatte wie auch El Capitano Flo und Benni die ein oder andere Träne im Auge, doch der Wasserverlust wurde schnell kompensiert!

Vielleicht haben wir kampflos verloren – wir glauben allerdings nicht….und so haben wir auch weiter gespielt! Selbst wenn wir kampflos verloren haben, haben wir für uns trotzdem gewonnen!
#Fürdieehre# #Dahaettestdudabeigewesenseinmuessen#

Ein Abend von dem der ein oder andere Spieler in 20 Jahren noch begeistert erzählen wird…!!!!

Flo

>>9:7

Vorschau auf die Woche 02.12. - 08.12.2019

01.12.2019    Fred Seidel

Dienstag 03.12. 7.Herren vs. Delingsdorfer SV
Mittwoch 04.12. 2.Herren vs. SV Siek III Spielbeginn: 19:30 Uhr
Mittwoch 04.12. TSV Lütjensee III vs. 7.Herren
Freitag 06.12. 6.Herren vs. SV Pr.Reinfeld V
Samstag 07.12. TTSG Urania Bramfeld II vs. 1.Herren Spielbeginn: 15:00 Uhr
Sonntag 08.12. 1.Herren vs. Kaltenkirchener TS Spielbeginn: 14:00 Uhr

Ergebnisse der Spielwoche 25.11. - 30.11.19

01.12.2019    Fred Seidel

Eine Woche mit vielen Niederlagen und nur wenigen Erfolgen liegt hinter uns.
Zu überzeugen vermochte lediglich unsere 2.Herren in der Landesliga Süd. Sie vermochte ihre beiden Auswärtsspiele zu gewinnen. Auch die 6.Herren gewann eines ihrer beiden Spiele.
Ein Unentschieden konnte unsere 5.Herren beifügen.
Bitter war die 0:9 Niederlage der 3.Herren in Lübeck.
Das Spiel der 7.Herren gegen Delingsdorf wurde auf den 03.12. verlegt.

Die Ergebnisse:


Tus Esingen vs. 2.Herren 1:9
SC Itzehoe vs. 2.Herren 6:9
3.Herren vs. LSV GH 76 Lübeck 6:9
Lübecker TS vs. 3.Herren 9:0
4.Herren vs. BSV Kisdorf 4:9
5.Herren vs. TSV Bargteheide VI 8:8
SV Siek V vs. 5.Herren 9:2
SV Hamberge vs. 6.Herren 5:9
TSV Bargteheide VII vs. 6.Herren 9:6

GNG-Turnier 2019

26.11.2019    Fred Seidel

Beim diesjährigen GNG-Turnier fungierte einmal mehr Reinhold Schulz als Turnierleiter, und Karin Schulz war für das üppige Catering verantwortlich. Beiden sei herzlich gedankt.
Reinhold hatte das Turnier, wie immer, bis ins kleinste Detail vorbereitet. So lief alles reibungslos ab.
26 Teilnehmer hatten sich angemeldet, darunter 5 Senior(innen)(en).
Insgesamt waren 5 weibliche und 21 männliche Sportler am Start.
Das Turnier selbst dauerte von 09:30 Uhr bis 18:45 Uhr. Eine körperliche Anstrengung für alle Teilnehmer.

Die Ergebnisse:

1.Platz: Melanie Hagen und Nils Käselau

2.Platz: Bastian Schmitt und Dieter Krone

3.Platz: Florian Gloy und Andreas Matthees

Fred Seidel
Sportwart

Vorschau auf die Woche 25.11. - 30.11.19

24.11.2019    Fred Seidel

Montag 25.11.19 SV Hamberge vs. 6.Herren
Dienstag 26.11.19 5.Herren vs. TSV Bargteheide VI
Dienstag 26.11.19 7.Herren vs. Delingsdorfer SV II
Donnerstag 28.11.19 TSV Bargteheide VII vs. 6.Herren
Freitag 29.11.19 TuS Esingen vs. 2.Herren Spielbeginn: 20:15 Uhr
Freitag 29.11.19 3.Herren vs. LSV GH 76 Lübeck
Freitag 29.11.19 4.Herren vs. BSV Kisdorf
Samstag 30.11.19 SC Itzehoe vs. 2.Herren Spielbeginn: 14:00 Uhr
Samstag 30.11.19 Lübecker TS II vs. 3.Herren Spielbeginn: 15:00 Uhr
Samstag 30.11.19 SC Itzehoe vs. 2.Herren Spielbeginn 14:00Uhr

Vorschau auf die Woche 25.11. - 30.11.19

24.11.2019    Fred Seidel

Montag 25.11.19 SV Hamberge vs. 6.Herren
Dienstag 26.11.19 5.Herren vs. TSV Bargteheide VI
Dienstag 26.11.19 7.Herren vs. Delingsdorfer SV II
Donnerstag 28.11.19 TSV Bargteheide VII vs. 6.Herren
Freitag 29.11.19 TuS Esingen vs. 2.Herren Spielbeginn: 20:15 Uhr
Freitag 29.11.19 3.Herren vs. LSV GH 76 Lübeck
Freitag 29.11.19 4.Herren vs. BSV Kisdorf
Samstag 30.11.19 SC Itzehoe vs. 2.Herren Spielbeginn: 14:00 Uhr
Samstag 30.11.19 Lübecker TS II vs. 3.Herren Spielbeginn: 15:00 Uhr

Ergenisse der abgelaufenen Woche 18.11. - 22.11.19

24.11.2019    Fred Seidel

2.Herren vs. VfL Bad Schwartau 8:8 Gegen den Ligagiganten der Verbandsoberliga forderte unser Team die Gäste zur Höchstleistung auf. Uns gelang nach einem 6:8 Rückstand ein verdientes Unentschieden. Die Zuschauer sahen teilweise hochklassige und spannende Spiele
3.Herren vs. Lübeck 76 3:9 Gegen den Favoriten aus Lübeck hatte unser Team nicht wirklich ein Siegchance
Kaltenkirchener TS III vs. 4.Herren 9:3 Gegen die Gastgeber musste unser Team eine überraschend deutliche Niederlage hinnehmen.
5.Herren vs. SV Meddewade 5:9 Eigentlich hatte sich unsere Mannschaft mehr ausgerechnet Konnte sie doch in Bestbesetzung antreten
6.Herren vs. TSV Bargteheide VIII 6:9 Mit 3fachem Ersatz kam es leider nicht zum Punkgewinn
6.Herren vs. SV Meddewade V 9:4 Die Gäste traten leider nur zu fünft an und hatten letztlich keine Chance Auch in diesem Spiel musste unser Team mit 3fachem Ersatz antreten

F. S.

TRÄNEN, CHAOS UND JEDE MENGE SPASS: DIE SCHULMEISTERSCHAFTEN DER GRUNDSCHULE AM HAGEN 2019 HABEN BEGONNEN

18.11.2019    Fred Seidel

Verfasser: Erhard Mindermann

Frage an die Kinder: „Hat es Euch Spass gemacht“. Schallende Antwort: Ja. 2. Frage: Was habt Ihr gelernt? Antwort: Nichts. Das ist Tischtennis mit Kindern. Toll!!! Mit insgesamt 110 Kindern aus der 1. und 2. Klasse haben die Schulmeisterschaften der Grundschule am Hagen seit Mittwoch begonnen. Heute hat die 2. Klasse ihre Klassenbesten ermittelt. Mittwoch und Donnerstag dieser Woche mit den Finals am Freitag werden die Schulmeisterschaften abgeschlossen. Die Finalteilnehmer sind qualifiziert für die Mini-Meisterschaften 2020 in Bargteheide zum Bezirksentscheid. Die Mini-Meisterschaften sind Europas grösste Nachwuchsveranstaltung im Sport allgemein.
Die Schulmeisterschaften der Grundschule am Hagen sind bundesweit führend mit dieser
Teilnehmerzahl. 14 Helfer des SSC Hagen Ahrensburg leisten ehrenamtlich verdienstvolle Arbeit für unseren Sport und Turnierdirektor Reinhold Schulz organisiert diese Turniere perfekt wie eine WM der Profis. Einige Talente sind auffallend. Alle Kinder der Schulmeisterschaften haben dann am 1. Dezember 2019 die Möglichkeit mit Eltern, Verwandten, Bekannten und Geschwistern am „KIDS TEAM CUP“ teilzunehmen. Dies ist ein 2er Mannschaftsturnier exklusiv für die Kinder der Grundschule am Hagen.

Die Ergebnisse bisher für 1. Und 2. Klasse:

*Klasse 1a
Mädchen:*
1. Platz: Ellen Haufs
2. Platz: Zihne Kossa
3. Platz: Selina Bebensee
Jungen:
1. Platz: Leonard Wollwage
2. Platz: Louis Schömburg 3: Platz: Jonah Landahl

*Klasse 1b :
Mädchen:*
1. Platz: Lena de Bruyne
2. Platz: Caroline Voß
3. Platz: Pauline Meyercordt

  • Jungen:* 1. Platz : Vincent Cordts 2. Platz : Bela Ziegler 3. Platz : Tjark Jansen

*Klasse 2a : Mädchen:* 1. Platz: Alexia Kazaria
2. Platz: Finja Behrens
3. Platz: Charlotte Rusch
Jungen:
1. Platz: Johannes Veit
2. Platz: Leonard Schlecht
3: Platz: Michel Piening

*Klasse 2b :
Mädchen:*
1. Platz: Lenya Schallock 2. Platz: Lina Buckermann 3. Platz: Frederike Harz * Jungen:* 1. Platz : Elias Schmitt 2. Platz : David Dreßler 3. Platz : Mika Pfaff

Jugend: In der Liga top: bei den Bezirksmeisterschaften Flop

17.11.2019    Fred Seidel

Verfasser: Erhard Mindermann

Unsere Jugend lernt, dass die Bäume selten in den Himmel wachsen

Ergebnisse:
Jungen 18:
Dellingsdorfer SV vs. SSC Hagen Ahrensburg (Jungen 18) 0:6

Jungen 15:
Bargfelder SV vs. SSC Hagen Ahrensburg (Jungen 15) 0:6

Bennet Romer, Jamil Alshami, Linus Rellstab, Mustafa Rezai, Maditha Hirsch, Leon Rosenauer, Tim Werschmoeller und Tim Schulz haben die Punktspiele maximal mit Siegen abgeschlossen. Super!

Nächste Spiele:
Dienstag, 19.11. SSC Hagen Ahrensburg (Jungen 15) vs. TSV Bargteheide III

Alles andere als ein Sieg wäre enttäuschend.

Bezirksmeisterschaften Jugend 18 und Jugend 15 in Bad Schwartau:

Jungen 15: das Erreichen des Achtelfinales von Bennet Romer, Jamil Alshami und Leon Rosenauer ist ein schöner Erfolg. Unsere Jungs sind ausgeschieden im Achtelfinale Einzel und auch im Doppel. Jungs, Bezirksmeisterschaften sind kein Kindergeburtstag. Trotzdem: ihr seid noch jung und 2020 sieht dieses Turnier für Euch ganz anders aus. Bennet, Jamil, Leon und Tim Werschmoeller waren am Start, auch Jonah Grofer (Leihgabe an den SV Siek für die Jungen Bezirksliga) hat bei Jungen 18 immerhin das Viertelfinale erreicht und ist ausgeschieden.

Vorschau auf die Spielwoche 18.11. - 22.11.19

17.11.2019    Fred Seidel

Dienstag 19.11. 5.Herren vs. SV Meddewade I
Freitag 22.11. 2.Herren vs. VfL Bad Schwartau
Freitag 22.11. 3.Herren vs. VfB Lübeck II
Freitag 22.11. Kaltenkirchener TS III vs. 4.Herren
Freit ag 22.11. 6.Herren vs. TSV Bargteheide VIII

Ergebnisse 11.11. - 16.11.19

17.11.2019    Fred Seidel

|Moorreger SV II|vs.|*2.Herren*|3:9|Es spielten Krüger, Melnik, Nadolny-Hobe,Gloy, Käselau, Jensen. Erfolgreichste Einzelspieler Krüger und Melnik mit je 2 Siegen| |*3.Herren*|vs.|TuS Alveslohe|7:9|In einem spannenden Kellerduell musste sich unser Team knapp mit 7:9 geschlagen geben|
Zusatzbericht Erhard Mindermann:

3. Herren, 1. Bezirksliga:
Bittere Niederlage für uns: da war mehr drin. In der Aufstellung Dietz, Zeimer, Berghahn, Bergengruen, Mindermann und Leon Vasicek
haben wir tapfer gekämpft, leider unsere Spiele im 5. Satz nicht gewonnen. Für die Punkte sorgten die Doppel Bergengruen/Vasicek, Dietz/Horn und im Einzel Bergengruen, Berghahn, Vasicek imit 1 Sieg und Mindermann mit 2 Einzelerfolgen. Im oberen Paarkreuz hatte lediglich Lars Zeimer im 5. Satz gegen Klasinski eine Chance zum Gewinn, Leon Bergengruen hat auch erst im 5. Satz sein erstes Einzel und Leon Vasicek gegen Eggers im 5. Satz mit 10:12 verloren. Beim Zwischenstand von 4:8 gegen uns haben dann Leon Bergruen, Mindermann und Vasicek die Einzel gewonnen, sodass das Abschlussdoppel entscheiden musste. Gegen Hartmann, Klesinski hatten Bergenguren/Vasicek nicht wirklich eine Chance. Bittere Niederlage, die unsere zahlreichen Zuschauer in der Hagen-Halle im Laufe des Abends und verschönert mit einem üppigen Buffet ertragen mussten. Je später der Abend, desto erträglicher die Niederlage. Tolle Stimmung in der Halle, faire und freundliche Gäste und Benny Krueger als Coach, der einen resignierenden Erhard Mindermann nach 0:2 Satzrückstand zum Sieg gecoacht hat mit den Worten “willst Du hier so verlieren? Wieviele Spiele hast Du für uns im 5. Satz schon gewonnen. Beweg Dich und zeig, dass Du gewinnen willst”. Und genau so kam es dann auch. Schöner Erfolg für mich nach komplettem Fehlstart in der Liga, allerdings zu wenig für die Mannschaft. Trotzdem hat die Mannschaft mit 2 Siegen bisher bewiesen, dass wir in die Liga gehören und mit allen Mannschaften mitspielen können.

VfL Tremsbüttel vs. 4.Herren 8:8 Unser Team konnte den favorisierten Gastgebern überraschend ein Unentschieden abringen
SV Hammoor vs. 5.Herren 5:9 Herausragend war auf Hagener Seite einmal mehr Bastian Schmitt
6.Herren vs. SV Meddewade II 9:4 Während unser Team mit dreifachem Ersatz aus der 7.Herren antraten, konnten die Gäste lediglich 5 Spieler aufbieten
VfL Tremsbüttel III vs. 7.Herren 9:1 In diesem Spiel war unser Team ohne jegliche Chance

Vorschau auf die Spielwoche 11.11. - 16.11.19

10.11.2019    Fred Seidel

Montag 11.11.19 VfL Tremsbüttel vs. 4.Herren
Montag 11.11.19 VfL Tremsbüttel III vs. 7.Herren
Freitag 15.11. 3.Herren vs. LSV GH 76 Lübeck
Freitag 15.11.19 SV Hammoor vs. 5.Herren
Freitag 15.11.19 6.Herren vs. SV Meddewade II
Samsatag 16.11.19 Moorreger SV II vs. 2.Herren Spielbeginn: 13:30 Uhr

Das Mega-Wochenende der 1.Herren

10.11.2019    Fred Seidel

Verfasser: Erhard Mindermann

Am vergangenen Wochenende hat unsere 1.Herren in der Zeit von Freitag bis Sonntag sage und schreibe 4 Punktspiele ausgetgragen, dabei standen am Samstag gleich zwei Spiele auf dem Programm.

Zu den 4 Spielen der 1. Herren nur ein Kommentar: Grosses Kino

SSC Hagen Ahrensburg vs. Oberalster VfW 8:8

Unsere Jungs haben Mumm und dieses stressige Wochenende mit 3 Siegen und 1 Unentschieden erfolgreich abgeschlossen. Nach einem Freitag-Spiel gegen TTSG Urania Bramfeld mit 9:6 gewonnen und bis 12 Uhr nachts gespielt, um 1 Uhr nachts im Bett und dann wieder am gleichen Tag um 8:00 Uhr zum Einspielen in der Hagen-Halle. Dann ein glattes 9:0 gegen 1. TTC Greifswald und 3 Stunden später gegen den Tabellenführer OfW Oberalster zu spielen verlangt nicht nur Disziplin, sondern auch eine enorme Kondition.

Highlight das Spiel gegen Oberalster, die nicht nur mit Kai-Enno Kleffel, Karsten Willhöft und Gerrit Weber über enorm viel Qualität verfügen. Nach 2:1 Führung in den Doppeln und 2 Einzelsiegen von Dima Asieiev gegen Willhöft und Florian Ihde gegen Kleffel folgten Siege von Neuzugang Niklas Holz, Benjamin Winter und Fabian Winter und “Dima” gegen Kleffel zu einer 7:3 Führung. Die insgesamt 56 Zuschauer in der Halle gingen von einem klaren Sieg aus. Weit gefehlt. Oberalster kämpfte sich bis zu einem 7:6 heran und Benedikt Broermann holte mit einem Sieg gegen Acevedo im 5. Satz den 8. Punkt. Fabian Winter verlor im 5. Satz gegen Göran Pech, der mit überschaubaren technischen Fähigkeiten mehr “lucky Punch” zum Sieg hatte. Im Abschlussdoppel zeigte sich dann bei unseren Jungs Dima und Florian Ihde, dass einfach keine “Körner” mehr da waren um zu gewinnen. Das Doppel Willhöft/Kleffel von Oberalster hat dies auch erkannt und geschickt ausgenutzt. Ein verlorener Punkt, da war mehr drin, aber unsere Jungs haben vor einer großartigen Kulisse und tollen Stimmung in der Halle gekämpft und in einem Match auf hohem Niveau alles aus sich herausgeholt. Funktionäre von Oberalster meinten sogar, von einer Wettbewerbsverzerrung zu reden, weil 4 Spiele an einem Wochenende nicht akzeptiert sein sollten. Lieber Oberalsterianer: dieser Stress hat Euch mehr genützt als uns! Ihr hättet auch mit 3:9 frühzeitig nach Hause fahren können. Ihr habt tolle Fans und faire Spieler. Ob beim Rematch 2020 ein Kai-Enno Kleffel noch einmal 2 Einzel verliert, bleibt abzuwarten.

TTG 207 Ahrensburg/Großhansdorf vs. SSC Hagen Ahrensburg 7:9

Nach dem “Fegefeuer der Hagen-Hölle” gegen VfW Oberalster am Sonntag das Stadt-Derby gegen die vielversprechende und sehr talentierte Truppe der TTG 207 Ahrensburg/Großhansdorf. Es sollte wieder zum nervenaufreibenden Kampf werden für unsere Jungs. Mit 3:1 Ergebnissen aus den Doppeln, 2 Einzelsiegen von Dima, Florian Ihde, Niklas Holz, Benjamin Winter und Fabian Winter steuerten jeweils 1 Einzelerfolg bei. Mit dem letzten Sprit im Tank und einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten unsere Jungs auch noch bis zum erfolgreichen Abschlussdoppel die Spannung hoch halten und den Ortsrivalen in die Schranken weisen. Die TTG 207 hat eine sehr junge und erfolgshungrige Mannschaft, die mit Sicherheit mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden. Das Derby war über die sozialen Medien intensiv angekündigt worden von der TTG 207. Aufgeladen war die Stimmung besonders als ein Coach der TTG meinte, die Aufschläge von Florian Ihde monieren zu müssen. Flo`s Aufschläge sind absolut korrekt und auch schon von ganz anderen Schiris bundesweit begutachtet worden. Flo gewann trotz dieser Störmanöver sein Einzel. Die TTG 207 hat eine Mannschaft mit viel Potential, die sicherlich in den nächsten Jahren in höheren Ligen spielen wird.

Fazit dieser 3 Tage “Ironman-Tour der Schmerzen”: Jungs, ihr habt das großartig gemacht und seid verdient Tabellenführer der Verbandsoberliga Nord auf dem Weg Richtung Oberliga. Gezicke von Verlierern interessiert uns nicht. Die Winter-Brothers haben alles gut organisiert, Eure Fans haben Euch unterstützt und ihr habt hochklassiges Tischtennis geboten und wieder bewiesen, dass ihr eine intakte Mannschaft seid. Nichts für schwache Nerven, aber für Liebhaber unseres Sports!

Ergebnisse 04.11. - 10.11.19

10.11.2019    Fred Seidel

1.Herren vs. Urania Bramfeld 9:6
1.Herren vs. 1. TTC Greifswald 9:0
1.Herren vs. Oberalster VfW 8:8
1.Herren vs. TTG 207 Ahrensburg 9:7
2.Herren vs. TSV Breitenfeld 9:5
2.Herren vs. Quellenh. Bornhöved 9:1
3.Herren vs. LSV GH 76 Lübeck II 9:7 Ch.Dietz, L.Zeimer und E.Horn waren mit je 2 Einzelsiegen die erfolgreichsten Spieler. L.Bergengruen L.Vasicek entschieden das Schlussdoppel für sich
*4.Herren vs. SV Hagen* 4:9 Für die Hagener Punkte sorgten L.Möller (2), T.Hahn (1) und das Doppel Möller/Hahn.
5.Herren vs. VfL Oldesloe 3:9 A.Matthees, J.Schrader und K.-H. Martin gewannen je ein Einzel
7.Herren vs. SV Pr.Reinfeld III 9:0 kmpfl.

Jugend
Ergebnisse Jugend:

Bargfelder SV vs. SSC Hagen Ahrensburg Mini 1 1:5

Elias Schmitt und Samuel di Lourenco da Silva gewannen 2 Einzel, Nick Pokrantz steuerte 1 Einzelsieg zum ungefährdeten Sieg bei.
Unsere 1. Minis sind damit nach Abschluss der Hinrunde auf einem ungefährdeten 2. Tabellenplatz.

TSV Bargteheide vs. SSC Hagen Ahrensburg Mini 2 5:2

Denis Riedel und Noah Nakashima holten die Punkte. Unsere Minis sind Tabellendritter nach der Hinrunde und damit können wir mehr als zufrieden sein.

Nächste Spiele:

Dienstag, SSC Hagen Ahrensburg Jungen 18 vs. TSV Schwarzenbek III
Freitag, Bargfelder SV vs. SSC Hagen Ahrensburg Jungen 15

SCHNUPPERMOBIL

10.11.2019    Mike Oettling

SCHNUPPERMOBIL

85 Kinder zum Auftakt der Schulmeisterschaften – und Mini-Meisterschaften 2019 beim Schnuppermobil des TTVSH

Für die Kinder der 1. und 2. Klasse der Grundschule am Hagen hat der TTVSH das Schnuppermobil zur Verfügung gestellt. Marie Bünz vom TTVSH und 6 Helfer vom SSC Hagen Ahrensburg haben insgesamt in 4 Stunden 85 Kindern die Grundzüge des schnellsten Rückschlagsports beigebracht. Und die Kinder hatten Spass. Ein Sportlehrer der Grundschule: „ Super wie ihr das macht. Selten die Kinder so engagiert gesehen“.

Diese Aktion ist der Auftakt zu den Schulmeisterschaften der Grundschule am Hagen mit insgesamt 209 Kindern der 1.- bis 4. Klasse. Balancieren mit dem Ball, tippeln und natürlich das Spielen am Tischtennis-Roboter hat die Kinder begeistert. An einzelnen Tischen wurden 7 verschiedene Stationen aufgebaut an denen die Kinder spielen konnten.

Die Schulmeisterschaften finden statt zum 3. Mal. Beginn ist Mittwoch, 13. 11. Und wird dann fortgesetzt von Montag bis Freitag 22.11. 2019 mit den Endspielen an denen 36 Kinder teilnehmen werden. Die Klassenbesten, die dann wiederum qualifiziert sind für die Mini-Meisterschaften 2020.

2018 war die Nachfrage auch von den Eltern der Kinder sehr groß. Deshalb veranstalten wir erstmalig den „2. KIDS TEAM CUP“ nur für Eltern und Kinder der Grundschule am Hagen am Sonntag 8. Dezember mit der Vorrunde und Sonntag, 15. Dezember mit den Finals.

Diese Veranstaltungsreihe wird unterstützt vom TTVSH, Borussia Düsseldorf dem Tischtennis-Rekordmeister, Donic als Ausrüster und unserem Verein zur Förderung der Tischtennisjugend im SSC Hagen Ahrensburg. Nicht zu vergessen Schulleiterin Frau Thun und ihr Lehrerteam sowie private Spender, die großzügig unsere Jugendarbeit fördern. Diese Turniere werden wieder organisiert von Reinhold Schulz und zahlreichen Helfern, die Reinhold in seiner akribischen Durchführung zur Seite stehen.

Bisherige Ergebnisse

06.11.2019    Fred Seidel

7.Herren vs. SV Pr.Reinfeld III 9:0 kampflos
5.Herren vs. VfL Oldesloe 3:9 In diesem Spiel musste die 7.H auf die Nr.1 + 2 verzichten. Für die Hagener Punkte sorgten Andreas Matthees, Jürgen Schrader und Karl-Heinz Martin

Mein Sport. Mein Verein.